(25.01.2019)

 

Meine verehrten Geschwister!‎

Der Prophet (s) hatte Abu Ubayda b. Dscharrah ‎für das Eintreiben von Zakat nach Bahrain ‎geschickt. Nachdem er seinen Auftrag beendet ‎hatte, kehrte er nach Medina zurück. Der ‎Gesandte Allahs hatte gerade das Morgengebet ‎vorgebetet als er bemerkte,‎‏ ‏dass‏  ‏‎die Gemeinde ‎zahlreicher als üblich zum Morgengebet ‎erschienen war. Er lächelte und sagte: „Ihr habt ‎wohl erfahren, dass Abu Ubayda aus Bahrain ‎zurückgekehrt ist.“ Daraufhin fuhr er wie folgt ‎fort: „Bei Allah, ich habe keine Angst davor, dass ‎ihr aus Armut einen Schaden erleidet. Wovor ich ‎mich fürchte, ist, dass ihr so wie die ‎Gemeinschaften (Umma) vor uns, Wohlstand ‎erlangt und dann miteinander wetteifert und ‎deshalb als Resultat zunichte gehen werdet.“1‎

Werte Gläubige!‎

Sparsamkeit bedeutet, maßvoll und ausgeglichen ‎zu handeln. Im edlen Vers bringt der erhabene ‎Allah dieses Gleichgewicht mit folgenden Worten ‎zum Ausdruck: „Und diejenigen, die beim ‎Spenden weder verschwenderisch noch geizig ‎sind, sondern zwischen diesem stehen.“2‎

Sparsamkeit bedeutet, Wertschätzung. Es ‎bedeutet, sich dem Wert der im Besitz ‎befindlichen Gaben bewusst zu sein, den eigenen ‎Bedarf gemäß des Notwendigkeitsgrades zu ‎decken und dementsprechend Ausgaben zu ‎tätigen ohne dem Luxus und der Verschwendung ‎zu verfallen.‎

Verschwendung dahingegen bedeutet, in einer ‎Sache extrem zu handeln, die Möglichkeiten und ‎Werte zu vertilgen und die Ausgaben über dem ‎notwendigen Bereich zu halten.‎

Sparsamkeit ist gerechtes Handeln. Sparsamkeit ‎bedeutet nicht,  die Hilfe für Bedürftige unter ‎den Verwandten und Nahestehenden zu ‎unterbinden, oder den eigenen Wohlstand so zu ‎verstecken, dass hierdurch die eigene Familie ‎und die eigenen Kinder in Bedrängnis oder gar in ‎Notsituationen geraten.‎

Meine geehrten Geschwister!‎

Die Gesellschaft, die heutzutage zu einem ‎erlebnis- und tempoorientierten Leben ‎gezwungen wird, entfernt sich jeden Tag ‎zunehmend von der Spiritualität, die ‎Verschwendung verhindert.‎

Beispielsweise durch Werbung, oder Mode ‎werden die Menschen an unnötigen Verbrauch ‎und an überflüssige Verschwendung gewöhnt. ‎Dadurch entfernen sich die Menschen ‎zunehmend von sehr vielen Auffassungen und ‎Werten, die in der vergangenen Zeit das Leben ‎und die Beziehungen zwischen den Menschen ‎verschönerten. Während Werte wie Geduld, ‎Genügsamkeit, Dankbarkeit, Freigebigkeit und ‎gegenseitige Hilfe vergessen werden, steigen ‎absichtliche Verschwendung, Profitsucht, ‎Versessenheit, Neid, Missgunst und Begierden.‎

Vor diesen Gefahren warnt uns der Prophet wie ‎folgt: „Schaut auf diejenigen, denen es ‎schlechter als euch geht; schaut nicht auf ‎diejenigen, denen es besser als euch geht. Diese ‎Handlung ist aus Sicht der Vermeidung von ‎Geringschätzung der Gaben Allahs noch ‎angebrachter für euch und für eure ‎Dankerweisung.“3‎

Werte Gläubige!‎

Sparsamkeit ist eine Verpflichtung für die Diener ‎Allahs und eine schöne Charaktereigenschaft. Es ‎bedeutet, dass der Gläubige nicht unbegrenzt ‎und unverantwortlich konsumieren darf. Der ‎Gläubige ist sich bewusst, dass sein Reichtum ‎nicht nur das Resultat seiner eigenen Arbeit, ‎sondern gleichzeitig ein Geschenk Allahs ist und ‎setzt sein Vermögen daher im Sinne der Gebote ‎Allahs ein. Der Muslim ist sich bewusst, dass ‎Glück nur dann erlangt werden kann, wenn der ‎Unterhalt auf erlaubtem Wege verdient wurde ‎und dieser auch für die Bedürfnisse von Armen, ‎Bedürftigen und Waisen verwendet wird.‎

Selig sind diejenigen, die den Wert der Gaben ‎erkennen, den Dank dafür erweisen und sparsam ‎mit diesen umgehen!‎

 

Die DITIB-Predigtkommission

 

1 Buhari, Rikak, 7; Müslim, Zühd, 6‎
2 Furkan, 25/67‎
3 Müslim, Zühd 9‎

Categories: Allgemein

Related Posts

Allgemein

Erster Spatenstich Minarette

Am 03.10.2014 im 15:30 Uhr findet der erste Spatenstich unserer Minarette in der Yunus Emre Moschee Krefeld statt. Alle Gäste sind herzlich Willkommen.

Allgemein

Tag der offenen Moschee am 03. Oktober

Unter dem Motto „Umweltschutz – Moscheen setzen sich ein“ lädt die Türkisch-Islamische Gemeinde zu Krefeld-Stahldorf Yunus Emre Moschee am 03. Oktober zum „Tag der offenen Moschee“ ein. Die Yunus Emre Moschee bietet wieder Moscheeführungen, von Read more…