(23.08.2019)

 

Meine Geschwister! Verehrte Gläubige!‎

Der Mensch wurde beauftragt, die Welt materiell und ‎spirituell aufzubauen. Anders als die sonstigen ‎Geschöpfe hat der Mensch bestimmte Potenziale. ‎Daher kann er sich Wissen aneignen. Das angeeignete ‎Wissen kann er weiternutzen. Auch kann er dieses im ‎Leben einsetzen. Dadurch erzeugt er einen Mehrwert ‎im Leben.1‎

Das erhabenste Ziel des Menschen ist, einen ‎Ausbildungsprozess zu genießen. Dafür lohnt es sich, ‎sich zu bemühen. Für dieses Ziel lohnt es sich, zu ‎schwitzen und Mühsal zu erleiden. Sich ausbilden zu ‎lassen lohnt sich, um zu lernen und das Gelernte im ‎Leben umzusetzen. Bildung bedeutet, die ‎angeborenen Fähigkeiten des Menschen auszubauen. ‎Die Bemühung, diese Fähigkeiten zu formen und ‎fortzuentwickeln, nennt man Bildung. Durch Bildung ‎wird die Möglichkeit erlangt, eigene Aufgaben zu ‎bewältigen. Das Fundament für den Prozess der ‎Bildung wird im Mutterleib gelegt. Hierzu gehören ‎besonders im Mutterleib empfangene Emotionen und ‎Gefühle. Nach der Geburt beginnt die Verarbeitung ‎der Informationen aus der Außenwelt. Dieser ‎Bildungsprozess läuft bis zum Tode weiter.‎

 

Meine Geschwister!‎

Unwissenheit ist der größte Feind des Islam. Der ‎göttliche Bildungs- und Anleitungsprozess wird ‎‎“Offenbarung” genannt. Das Ziel dieses Bildungs- und ‎Anleitungsprozesses ist es, vorbildliche Gesellschaften ‎aufzubauen. Diese Gesellschaften bestehen aus ‎Menschen, die sich materiell und spirituell ‎fortentwickeln und ausbilden lassen. Somit erlangen ‎sie eine Vollkommenheit von Körper und Seele.‎

Das Ziel, vorbildliche Gesellschaften zu bilden, ist ein ‎fundamentales Ziel des Islam. In den zuerst ‎offenbarten fünf Versen an den Propheten gibt es ‎zwei Aufforderungen zum Lesen. Darin wird die ‎Sicherung des Wissens mit dem Stift angesprochen. ‎Auch wird betont, dass das Erlernen von ‎Unbekanntem eine große Gabe Allahs ist. Insgesamt ‎sind es wichtige Indikatoren dafür, dass Wissen im ‎Zentrum des islamischen Bildungsverständnisses ist. ‎

Am Anfang meiner Freitagspredigt habe ich die ersten ‎Verse der letzten Offenbarung Allahs rezitiert. Lassen ‎sie uns nochmals diesen Botschaften an die ‎Menschheit gemeinsam Gehör schenken: “Lies im ‎Namen deines Herrn, Der erschaffen hat, den ‎Menschen erschaffen hat aus einem Anhängsel. Lies, ‎und dein Herr ist der Edelste, Der (das Schreiben) mit ‎dem Schreibrohr gelehrt hat, den Menschen gelehrt ‎hat, was er nicht wußte.”2‎

Nachdem unser Prophet (s) dieses göttliche Gebot ‎empfangen hat, startete er eine Mobilisierung. ‎Dadurch hat er eine Bildungs- und Studienbewegung ‎in Gang gesetzt. Er hat einen Wissenschaftszirkel in ‎Mekka –bestehend besonders aus Jugendlichen – ‎gebildet. Diesen hat er vor allem auch in den ‎schwierigsten Zeiten nie ausgesetzt. In Medina hat er ‎die Prophetenmoschee (Masdschid an-Nabawi) zu ‎einem Wissenschaftszentrum gemacht. Unser ‎Prophet hat alle Gläubigen in seine Moschee ‎eingeladen. Er hat keine Unterscheidung zwischen ‎Mann und Frau, alt oder jung gemacht. Er hat ‎denjenigen, die Wissen erlernen, folgendes verheißen: ‎Allah wird ihnen den Weg zum Paradies erleichtern.3‎

 

Meine Geschwister! Werte Gläubige!‎

Unsere Kinder haben dieses Jahr die Sommerferien ‎und das Opferfest zusammen erlebt. Sie haben ‎doppelt gefeiert. In den nächsten Tagen begrüßen sie ‎das neue Schuljahr. Die Aufregung unserer Kinder, die ‎eingeschult werden, ist hoch. Ihre Aufregung wird mit ‎den Bittgebeten ihrer Eltern zusammentreffen. ‎Andere werden ihre Ausbildung da fortführen, wo sie ‎stehengeblieben waren. Sie erleben das Glück, ihre ‎Freunde und Lehrer wiederzutreffen.‎

In unseren Moscheen fortgeführte Kurse werden ‎wieder beginnen. Sie werden neben der Schulbildung ‎samstags und sonntags angeboten. Diese ‎Kursangebote werden mit großem Einsatz ‎durchgeführt. Daher werden unsere Moscheen ‎wieder mit den Kindern aufblühen. Unsere liebsten ‎Kinder werden die Freude erleben, den Koran zu ‎rezitieren. Sie erfreuen sich, Vorbilder aus dem Leben ‎des Propheten zu bekommen. Sie erleben das Glück, ‎die Art und Weise der Gottesdienste erlernen. Sie ‎erfreuen sich, über deren Ziele zu reflektieren. ‎Hierdurch erwerben sie Kompetenzen, ‎verantwortungsbewusst zu sein. Sie entwickeln ‎Verantwortung gegenüber sich selbst und ihrer ‎Umwelt. Sie entwickeln Sensibilität zu den ‎Geschöpfen und zur Umwelt. Diesbezüglich eignen sie ‎sich verschiedene Wege und Methoden an.‎

Als Religionsbeauftragte empfehlen wir ihnen, ‎unseren geschätzten Eltern, sensibel in Bezug auf ‎religiöse Bildung zu sein. Wir empfehlen ihnen, das ‎Interesse an religiöser Bildung nicht zu verlieren. Vor ‎allem empfehlen wir, am Wochenende die ‎Mittagsgebete mit ihren Kindern in der Moschee zu ‎verrichten. Dadurch können sie mit ihren Kindern ‎schöne Erinnerungen in der Moschee sammeln. ‎Lassen sie uns niemals vergessen: Unsere Zukunft ist ‎an die Existenz der Kinder in den Moscheen ‎gebunden. Lassen sie uns daher nicht daran stören, ‎wenn sie während des Gebetes in den hinteren Reihen ‎lachen oder rennen.‎

Für das neue Schul- und Ausbildungsjahr wünsche ich ‎in diesem Sinne alles Gute. Ich wünsche alles Gute und ‎Segen für die ganze Schüler- und Lehrerschaft sowie ‎für alle Familien. Ich bete Allah, den Erhabenen, um ‎ein ertragreiches Schul- und Ausbildungsjahr. Ich bitte ‎Allah um Gesundheit, Wohlbefinden und ‎Wohlergehen in diesem Schul- und Ausbildungsjahr.‎

 

Die DITIB-Predigtkommission

 

1‎ Koran, al-Baqara, 2/30-33‎                                                                           

2 Koran, al-A`laq, 96/1-5‎

  3 al-Muslim, Dhikr 39‎

Categories: Freitagspredigten

Related Posts

Freitagspredigten

Das Glaubensbekenntnis

(20.09.2019)   Verehrte Muslime!‎ Eines Tages sprach der Gesandte Allahs (s) mit ‎seinen Gefährten. Daraufhin kam ein ‎Unbekannter zu ihnen. Dieser setzte sich ‎gegenüber dem Gesandten Allahs hin und sagte: ‎‎“Erzähl mir vom Islam!” Der Read more…

Freitagspredigten

Islam und Umwelt

(13.09.2019)   Meine verehrten Geschwister! Eines der viel diskutierten Themen in der Weltöffentlichkeit ist die Umwelt. Es werden weltweit Lösungen für das gestörte ökologische Gleichgewicht gesucht. Der Mensch hat sich egoistisch, unachtsam und gleichgültig gegenüber Read more…

Freitagspredigten

Sprich Gutes oder schweige!‎

(16.08.2019)   Meine werten Geschwister!‎ Eines Tages kam ein Gefährte zu unserem ‎Propheten (s) und sagte: “O Gesandter Allahs, ‎kannst du mir etwas, woran ich mich fest ‎anklammere, empfehlen?” Daraufhin empfahl ‎unser geliebter Prophet: “Sage: Read more…